Freitag, 29. Mai 2015

Varia, Ende Mai 2015

Liebe community,

die Ereignisse jagen sich, oder schleppen sich dahin, je nach Optik und Stimmungslage des Beobachters. Wenn die weltgeschichtlichen Phänomene am Auge des Betrachters -  bei der Frühstückslektüre - vorbeifliegen, hilft nur die selektive Wahrnehmung, um nicht vollends in Verwirrung zu geraten. Darum an dieser Stelle nur stichwortartig einige Themen, die wenigstens eines  Kommentars bedürfen - wenn denn der mündige Bürger an den Dingen selbst nichts ändern kann. Die Dinge liegen in den Händen der Berufenen, der "Entscheider", die oft genug falsch entscheiden, was sich meist hinterher herausstellt, was die betreffenden Damen und Herren (ehedem nur Herren) jedoch  selten eingestehen wollen. Als positive Ausnahme sei hier an den US-an den einstigen US-Verteidigungsminister Robert McNamara (1916-2009) erinnert, der im nachhinein den Vietnam-Krieg als schweren politischen Fehler erkannte und seine eigene  Rolle als "Falke" zutiefst bedauerte. Leider waren zum Zeitpunkt dieser Einsicht schon ca. 2 Millionen Vietnamesen und 50 000 Amerikaner tot...

Zu den Berufenen zählt insgesamt die politisch-mediale Klasse sowie der Rest der "Eliten". Aus den von dieser erlesenen Minderheit diktierten Themen seien nachfolgend einige benannt:

- der von Obamas Attorney General Loretta Lynch zur strafrechtlichen Trockenlegung  aufgedeckte Korruptionssumpf der FIFA. Wir sind empört. Warum so plötzlich und erst jetzt? Wegen der bevorstehenden WM in Russland?

- die Volksabstimmung in Irland (60% Wahlbeteiligung; davon 60 % dafür) zugunsten der Homo-Ehe. Das Ergebnis entzückt alle um das Gedeihen der Familie besorgten Menschen von Volker Beck (Grüne) über Heiko Maas (SPD), m.W. nicht schwul, sondern ideologisch, bis zu Dr. Bernd Fabritius (CSU), seit kurzem auch - obgleich als aus Rumänien Nichtvertriebener - oberster Vertriebenenfunktionär.  

Anm: Welt-online (heute): "Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate der Welt". Zur Sicherung unserer Renten (und unseres Wohlstands) helfen da nur noch Leihmütter aus Indien, Thailand oder der Ukraine... Was die  ökonomisch  notwendige, ökologisch heikle Reproduktion von Humankapital betrifft, so eröffnete sich hier ein weites Feld für die expandierende Genderforschung. An bundesdeutschen Hochschulen gibt es  in diesem Forschungsbereich, dessen geistiger Anspruch und Erkenntnisgewinn etwa auf der Höhe einstiger Wissenschaftszweige wie Rassenhygiene oder Ahnenforschung liegen dürfte, bereits 200 Lehrstühle.

- der Eiertanz um den Grexit, der ungeachtet aller von Christine Lagarde rhetorisch angedrohten Possibilitäten, aus  (geo-)politischen Gründen ja doch nicht stattfinden wird. Auf ein paar weitere Milliardenkredite, von denen dann wieder die fälligen Zinsraten abgezweigt werden, kommt´s da nicht an.

- Camerons Auftritte in den EU-Hauptstädten, heute in Berlin. Mal sehen, was er  mit dem mutmaßlich stumpfen Damoklesschwert  des  Brexit an EU-Extras für das UK herausholen kann. Solange die
EU-Kommission ungestört  weiterregieren kann, lässt sie ein paar britische  Eigenwilligkeiten gewiss
durchgehen.

- Chinas geopolitisches, militärisch mächtig gestütztes Ausgreifen in Südostasien. Welche Macht, welches Bündnis  könnte die mit Megatonnen Sand aufgespülten Korallenriffe wieder von Sand, Landebahnen und für Flugzeugträger geeignete Hafenanlagen säubern?

- zuletzt das neueste und wichtigste bei Yahoo!:
                "Wo treibt´s Deutschland? die beliebtesten Quickie-Orte"
                "Russland nimmt Produktion von Überschallbomber wieder auf".

-